Direkt zum Inhalt
IMU Berlin-Dresden
Home » IMU Berlin-Dresden » Beratung » Qualifizierungsnetzwerk Herzberg
Beratung IMU Berlin-Dresden

Qualifizierungsnetzwerk Herzberg

Netzwerk zur Qualifizierung, Fachkräftesicherung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen des Netzwerks sowie zur Profilierung der Stadt Herzberg (Elster) als attraktiven Standort der ME-Industrie.

Zeitraum: 15.04.2009 bis 14.04.2010
Kontakt: Alrun Fischer
Inhalt:
Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg

Vor-Ort-Kontakt: Bärbel Müller, Tel. 0151-55849698

Partner:

Metallbau Hilse GmbH
ASK Antriebssysteme Komponenten GmbH
Siedle Galvanik
Tyroller Hydraulik Herzberg GmbH
Entwicklungsgesellschaft Energiepark Lausitz GmbH
Euro Train Bildungscentren GmbH
EFA Bildungsakademie GmbH
IMU-Institut Berlin GmbH
Stadt Herzberg (Elster)
Agentur für Arbeit

Inhalt:
Folgende Ziele sollen u. a. mit Hilfe der zweckgerichteten Kooperation der genannten Unternehmen und Partner im Rahmen des Qualifizierungsnetzwerks erreicht werden:
  • Feststellung der mittel- und langfristigen Qualifizierungsbedarfe der Kernunternehmen und Initiierung entsprechender Maßnahmen zur Deckung der Bedarfe. Ziel ist die Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Unternehmen durch Fachkräftenachwuchs sowie Stabilisierung der einzelnen Unternehmen mit der Perspektive der Förderung eines weiteren Beschäftigungsaufbaus.
  • Stärkung des Images der Stadt Herzberg sowie der Region als interessanter, kompetenter und innovativer Partner und Standort für Unternehmen der ME-Industrie. 
  • Erhöhung des Interesse und der Kenntnis von Jugendlichen über Berufe in der Metallbranche und Kontaktvermittlung von potenziellen Ausbildungsunternehmen und Auszubildenden.
  • Vorbereitung einzelner Unternehmen zur Stärkung und Profilierung des jeweiligen Qualitätsmanagements zur Sicherung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch Qualität.
  • Kooperation in aktiven und flexiblen Netzwerkstrukturen von Unternehmen und Partnern zum gegenseitigen Nutzen.
Folgende Aktivitäten sind u. a. zur Erreichung der Ziele vorgesehen:
  • Durchführung eines Start-Treffens mit allen Partnern: Beratung und Beschluss zu Regeln der Zusammenarbeit, Zielen und zur Arbeitsweise.
  • Durchführung regelmäßiger Netzwerktreffen vor Ort, vorbereitet, moderiert und dokumentiert durch das Netzwerkmanagement.
  • Beratung und Begleitung der Partner in Einzelfragen (z.B. im Bereich des Qualitätsmanagements) vor Ort durch das Netzwerkmanagement.
  • Durchführung einer Qualifikationsbedarfsermittlung in ausgewählten Unternehmen, Erarbeitung von Schlussfolgerungen zu konkreten Maßnahmen des Qualitätsmanagements in ausgewählten Unternehmen.
  • Initiierung von Besuchstagen und/oder Praktikumsmöglichkeiten für Jugendliche in ausgewählten Unternehmen.
  • Zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit (Presse, Veranstaltung etc.).
  • Unterstützung/Förderung der Zusammenarbeit und Strategiefähigkeit der Unternehmen und ihrer Beschäftigten am Standort.

Bericht
Eine kleine Auswahl der Erfahrungen, in der vor allem Mitglieder der Arbeitsgruppe „Perspektiven für Herzberg“ zu Wort kommen, ist jetzt in Form einer Broschüre veröffentlicht, die hier heruntergeladen werden kann.

Presse
Einen Artikel aus der "Lausitzer Rundschau" über den Standort Herzberg und das Qualifizierungsnetzwerk können Sie hier herunterladen.
Kalender
Termine/Veranstaltungen
Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28          
Veranstaltungen dieses Monats