Direkt zum Inhalt
IMU Berlin-Dresden
Home » IMU Berlin-Dresden » Forschung » Forschungsprojekte » Evaluation von ABM (Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen)
Forschung IMU Berlin-Dresden

Evaluation von ABM (Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen)

Evaluation der Maßnahmen zur Umsetzung der Vorschläge der Hartz-Kommission - Arbeitspaket 1: Wirksamkeit der Instrumente - Modul 1c: Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen

Bearbeitung: IMU Institut Berlin GmbH
Durch: Alrun Fischer
In Kooperation mit: (BMWA) Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (AG) COMPASS Gesellschaft für Informationsmanagement und Projektentwicklung , Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen (SÖSTRA), PIW Progress-Institut für Wirtschaftsforschung
Projektart: Auftragsforschung
Zeitraum: September 2004 bis Juni 2006
Inhalt:
Im Rahmen der „Evaluation der Maßnahmen zur Umsetzung der Vorschläge der Hartz-Kommission“ wurde das Konsortium aus COMPASS Gesellschaft für Informationsmanagement und Projektentwicklung, IMU Institut, Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen (SÖSTRA) sowie PIW Progress-Institut für Wirtschaftsforschung im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit mit der Untersuchung der Arbeitsförderinstrumente Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) und Strukturanpassungsmaßnahmen (SAM) betraut.

Der Arbeitsauftrag beinhaltet - unter Berücksichtigung regional unterschiedlicher Arbeitsmarktlagen und –strategien - sowohl eine aktuelle Einschätzung zur Implementation, den Ergebnissen und der Wirkungen der seit Beginn des Jahres 2004 neu gestalteten ABM als auch eine retrospektive Bewertung von ABM und SAM im Zeitraum 1999-2003 sowie deren Änderung durch die Reformen am Arbeitsmarkt.

Für die Bearbeitung des Evaluationsauftrages haben die beteiligten Institute ein eigens dafür geeignetes Untersuchungsdesign entwickelt und sich hier für einen Mix verschiedener empirisch-methodischer Zugänge entschieden. So werden deskriptiv-statistische Analysen unterschiedlicher Datenbestände der Bundesagentur für Arbeit und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), teilstandardisierte Befragungen bei ABM-/SAM-Teilnehmer/innen und Maßnahmeträgern sowie eine bundesweit repräsentative mikroökonometrische Untersuchung durchgeführt. Sie werden ergänzt durch qualitative Implementationsanalysen in zehn ausgewählten Agenturbezirken (Dessau, Dresden, Frankfurt a.M., Hamm, Jena, Karlsruhe, Regensburg, Schweinfurt, Stralsund sowie Verden), Expertengespräche sowie eine umfassende Kosten-Nutzen-Betrachtung.

Das IMU Institut trägt über seine Regionalstandorte mit Fallstudien in ausgewählten Arbeitsagenturbezirken in Bayern (Regensburg, Schweinfurt), Sachsen (Dresden) und Baden-Württemberg (Karlsruhe) bei, bringt langjährige Erfahrungen aus der regional- und strukturpolitischen Arbeit ein und bearbeitet den Teilauftrag „Kosten-Nutzen-Analyse“.

Kalender
Termine/Veranstaltungen
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Veranstaltungen dieses Monats
27.03.2017
  • 09:00-
    Seminar - IMU Stuttgart: Wirtschaftsausschuss I
28.03.2017
  • Seminar - IMU Stuttgart: Wirtschaftsausschuss I
29.03.2017
  • Seminar - IMU Stuttgart: Wirtschaftsausschuss I
30.03.2017
  • Seminar - IMU Stuttgart: Wirtschaftsausschuss I
31.03.2017
  • -16:00
    Seminar - IMU Stuttgart: Wirtschaftsausschuss I