Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Type your slogan here

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Data / News / IMU Konzept zur Transformation der Automotive-Werke
IMU Konzept zur Transformation der Automotive-Werke


IMU Konzept zur Transformation der Automotive-Werke

Vortrag auf dem Transformationskongress der IG Metall in Bonn

Martin Schwarz-Kocher stellte auf dem IG Metall Transformationskongress in Bonn das IMU-Konzept zur Unterstützung von Betriebsräten bei der Transformation von Automotive-Produktionswerken zur Elektromobilität vor. In einem Werkstattgespräch diskutierten 40 Betriebsräte über die Herausforderungen einer nachhaltigen Standortentwicklung für die vom Antriebsstrang abhängigen Produktionswerke. Das IMU Konzept hat zum Ziel die spezifischen Standortkompetenzen zu analysieren, die Zukunftsanforderungen aus der Elektromobilität zu erfassen und Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Standortkompetenzen abzuleiten.

Dieses Konzept wurde bereits an mehreren deutschen Produktionsstandorten erprobt. „Natürlich kann dadurch nicht garantiert werden, dass in diesem Prozess konkrete neue Produkte für den Standort gefunden werden. Die Chance für eine nachhaltige Entwicklung in der Elektromobilität werden aber dadurch deutlich erhöht“, resümierte Martin Schwarz-Kocher seine Erfahrungen.

Vortrag: Transformation als Betriebsrat aktiv mitgestalten

Ansprechpartnerin:

abgelegt unter: ,

Impressum     AGB                                                       Am IMU-Newsletter anmeldenFacebook-Symbol