Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Type your slogan here

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Data / Project / Betriebliche Kompetenzförderung - Q-Netz 2.0

Betriebliche Kompetenzförderung - Q-Netz 2.0

Aktuelle Herausforderungen und Antworten für Betriebsräte zur betrieblichen Qualifizierung.
Projektlaufzeit: September 2013 - Dezember 2015
Gefördert durch: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
Forschungsverbundpartner: IG Metall Baden Württemberg
IMU Projektteam: Sylvia Stieler

Weiterbildung und berufliche Entwicklung ist für die Beschäftigten ein wichtiges Thema – das hat die Beschäftigtenbefragung der IG Metall offen gelegt. Der technologische und wirtschaftliche Wandel sowie der Fachkräftemangel zwingen Betriebe zur Qualifizierung; 70 % der Befragten brauchen regelmäßige Weiterbildungen für ihre Arbeit, aber über die Hälfte halten die Weiterbildungsangebote ihrer Betriebe für unzureichend!

Im Sinne „Guter Arbeit“ ist deshalb die Beteiligung der Betriebsräte wichtig. Sie können sich

  • für eine bessere Teilhabe aller Beschäftigtengruppen an Qualifizierung einsetzen,
  • sie können Qualifizierungsbedarfe aufdecken,
  • die lern- und kompetenzförderliche Gestaltung der Arbeitsplätze im Blick behalten
  • und dafür ihre Informations- und Mitbestimmungsrechte aus dem Betriebsverfassungsgesetz nutzen.

Unterstützung in diesem für Betriebsräte wichtigen Gestaltungsfeld bietet das Projekt Q-Netz 2.0, das das IMU Institut in Kooperation mit dem IG Metall Bezirk Baden-Württemberg durchführt: in Tagesworkshops, der Unterstützung bei betrieblichen Kompetenzprojekten und einem begleitenden Betriebsratsnetzwerk. Das Projekt richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten.

In den verschiedenen Projektangeboten werden konkrete Maßnahmen erarbeitet, die Betriebsräte zur Verbesserung der betrieblichen Weiterbildungspraxis als eigenes „Qualifizierung-Projekt“ umsetzen können. Mit neuen Forschungserkenntnissen über eine lern- und kompetenzförderliche Gestaltung der Arbeitsplätze, praktischen Beispielen aus anderen Unternehmen und einem Erfahrungsaustausch mit anderen Betriebsräten erhalten Betriebsräte bei einer Projektteilnahme eine gute Unterstützung, um in der Projektlaufzeit bis November 2015 bei sich in den Betrieben tatsächliche Verbesserungen der Qualifizierungspraxis zu erreichen.

Kontakt:

Weitere Informationen:

Broschüre mit den Ergebnissen, Empfehlungen und betrieblichen Beispielen.

 

abgelegt unter: ,
Impressum

IMU Berlin jetzt mit eigener Homepage:  www.imu-berlin.de                                                                                         Impressum    |    AGB