Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Type your slogan here

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Permanenter Notstand und der Kampf um gute Sorge(arbeit)
Permanenter Notstand und der Kampf um gute Sorge(arbeit)


Permanenter Notstand und der Kampf um gute Sorge(arbeit)

Industrielle Beziehungen mit Artikel von Yalcin Kutlu

In der Zeitschrift Industrielle Beziehungen (Heft 4-2019) ist ein Aufsatz von Fabienne Décieux (JKU Linz), Karina Becker (FSU Jena) und Yalcin Kutlu (IMU Stuttgart) erschienen:

Décieux, Fabienne; Becker, Karina; Kutlu, Yalcin (2020): Permanenter Notstand und der Kampf um gute Sorge(arbeit) – Polanyi’sche Doppelbewegungen in der Marktgesellschaft, Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 4-2019, S. 386-406.


Zusammenfassung:

Der Artikel untersucht kollektives Interessenhandeln in der (Klein-)Kinderbetreuung in Deutschland und Österreich. Mit der Polanyi’schen Figur der Doppelbewegung werden die Dynamiken der aktuellen Aushandlungen im Feld der Sorge und Sorgearbeit aufeinander bezogen und analytisch gefasst. Die Bewegung in Form einer (Quasi-)Vermarktlichung steht im Spannungsverhältnis zum ausgeprägten Berufsethos der ErzieherInnen, um das sie durch Proteste (Österreich) und Streiks (Deutschland) kämpfen.

Ansprechpartner:

abgelegt unter:

Impressum     AGB                                                       Am IMU-Newsletter anmeldenIMU Facebook