Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Type your slogan here

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Data / News / Branchenstudie Kfz-Gewerbe
Branchenstudie Kfz-Gewerbe


Branchenstudie Kfz-Gewerbe

Vortrag bei der Branchentagung der IG Metall am 2. November 2021

Beim Fachausschuss der IG Metall in Caputh stellte Jürgen Dispan die Branchenanalyse Kraftfahrzeuggewerbe vor.

Digitalisierung, Elektromobilität, Fachkräftesicherung, Konzentrationsprozesse – das Kfz-Gewerbe mit seinen 436.000 Beschäftigten (im Jahr 2020) befindet sich in einem umfassenden und grundlegenden Wandel, der durch die Corona-Pandemie einen weiteren Schub bekommen hat. Wie wirken sich die Transformation und der Strukturwandel auf die Autohäuser und Kfz-Werkstätten aus? Welche Herausforderungen ergeben sich für die Sicherung der Arbeitsplätze, die Gestaltung der Arbeitsbedingungen und die Qualifizierung der Beschäftigten? Die differenzierte Analyse des Kfz-Gewerbes geht diesen Fragen nach und arbeitet Handlungsfelder für die Branche und die Mitbestimmungsakteure heraus.

Die "Branchenanalyse Kraftfahrzeuggewerbe. Digitale Transformation, Technologiewandel und Beschäftigungstrends in Autohäusern und Kfz-Werkstätten" wurde im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung und der IG Metall vom IMU Institut erarbeitet.

Download der Branchenanalyse Kfz-Gewerbe (Working Paper der HBS)

Foliensatz zur Branchenanalyse Kfz-Gewerbe

Ansprechpartner:

abgelegt unter: , , ,

Impressum     AGB                                                       Am IMU-Newsletter anmeldenIMU Facebook