Zum Hauptinhalt springen

Branche

Studien zu Branchen und Clustern sind ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten des IMU Instituts

Branchenstudien der letzten Jahre befassten sich insbesondere mit vielfältigen Bereichen des verarbeitenden Gewerbes wie der Automobilindustrie einschließlich des Kfz-Gewerbes, dem Maschinen- und Anlagenbau mit seinen verschiedenen Sparten (z.B. Werkzeugmaschinenbau, Aufzüge und Fahrtreppen), der kunststoffverarbeitenden Industrie, der Medizintechnik und weiterer Branchen. 

Im Zentrum der Branchenstudien steht neben der wirtschaftlichen Analyse und den Entwicklungstrends (Märkte, Innovationen und Unternehmensstrategien) die Beschäftigtenperspektive im Fokus. Erarbeitet werden industriepolitische Herausforderungen und Handlungsbedarfe für eine arbeitsorientierte Branchenpolitik.

Karte der Metropolregion Nürnberg

Regionales Empowerment in der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Projektlaufzeit: Juli 2022 - Juni 2025

Projektstatus Laufendes Projekt

Gefördert von Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Projektpartner Europäische Metropolregion Nürnberg; Stadt Nürnberg, Wirtschaftsförderung; IHK für Mittelfranken; IISB; FAPS

Projektteam Benedikt Rösch, Sylvia Stieler

In der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) hat sich ein breites Projektkonsortium gefunden, dass ein regionales Transformationsnetzwerk zur Unterstützung der Automobilzulieferindustrie auf den Weg bringen wird. Das IMU Institut bringt die Beschäftigtenperspektive ein und will mit regionalem Empowerment zu einer breiten Unterstützung der Transformation befähigen.

Weitere Konsortialpartner sind die Geschäftsstelle der EMN, die Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg, die Industrie- und Handelskammer, das Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie sowie der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das Projekt geht bis Mitte 2025.

 

Karte der Metropolregion Nürnberg

Regionales Empowerment in der Europäischen Metropolregion Nürnberg

In der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) hat sich ein breites Projektkonsortium gefunden, dass ein regionales Transformationsnetzwerk zur Unterstützung der Automobilzulieferindustrie auf den Weg bringen wird. Das IMU Institut bringt die Beschäftigtenperspektive ein und will mit regionalem Empowerment zu einer breiten Unterstützung der Transformation befähigen.

Weitere Konsortialpartner sind die Geschäftsstelle der EMN, die Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg, die Industrie- und Handelskammer, das Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie sowie der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das Projekt geht bis Mitte 2025.