Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Branche

Studien zu Branchen und Clustern sind ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten des IMU Instituts

Branchenstudien der letzten Jahre befassten sich insbesondere mit vielfältigen Bereichen des verarbeitenden Gewerbes wie der Automobilindustrie einschließlich des Kfz-Gewerbes, dem Maschinen- und Anlagenbau mit seinen verschiedenen Sparten (z.B. Werkzeugmaschinenbau, Aufzüge und Fahrtreppen), der kunststoffverarbeitenden Industrie, der Medizintechnik und weiterer Branchen. 

Im Zentrum der Branchenstudien steht neben der wirtschaftlichen Analyse und den Entwicklungstrends (Märkte, Innovationen und Unternehmensstrategien) die Beschäftigtenperspektive im Fokus. Erarbeitet werden industriepolitische Herausforderungen und Handlungsbedarfe für eine arbeitsorientierte Branchenpolitik.

Auswärtstätigkeiten im Anlagen- und Maschinenbau

Handlungshilfen für die Träger der Mitbestimmung

Projektlaufzeit:

Projektstatus Laufendes Projekt

Gefördert von Hans-Böckler-Stiftung

Projektteam Bettina Seibold, Walter Mugler, Jonas Grasy

Der Maschinenbau ist die industrielle Säule Deutschlands und weltweit führend mit über einer Million Beschäftigten im Jahr 2022. Die letzten Jahre waren wesentlich durch die digitale Transformation geprägt, die sich nicht zuletzt seit der Corona-Pandemie immens beschleunigt, insbesondere was die Arbeitsprozesse betrifft. Digitale Services, neue Geschäftsmodelle, künstliche Intelligenz oder Datenanalytik haben und werden die Arbeit in der Branche grundlegend verändern.

Eine besondere Rolle spielen dabei die Arbeitsbedingungen für Auswärtstätige, die sich durch digitale Tools kontinuierlich verändern. Dazu zählen insbesondere die Monteur:innen im Neuanlagenbau und Modernisierungsgeschäft sowie im Service und Vertrieb mit den spezifischen Belastung durch die Auswärtstätigkeit.
Damit die digitale Transformation nicht zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen von Auswärtstätigen führt, sind Betriebsräte gefordert, ihre Mitbestimmungsrechte zu nutzen. Auf Basis von betrieblichen Beispielen und Betriebsvereinbarungen werden im Rahmen des Projekts verschiedene Handlungshilfen erstellt.

Publikationen

Arbeitsschutz bei Außenmontage

Porträt über die Arbeitsschutzregelungen zur Reduzierung der Belastungen in der Außendienst-Montage bei der Flowserve SIHI Germany GmbH

Belastungsreduziertes Arbeiten im 24-Stunden-Service

Porträt über das Arbeitszeitmodell mit versetzten Arbeitszeiten und Rufbereitschaft bei der Homag GmbH

Mitbestimmte Digitalisierung von Service- und Montagetätigkeiten

Porträt über den Einsatz von Systemen zur digitalen Auftragssteuerung im Außendienst bei der TK Aufzüge GmbH 

Auswärtstätigkeiten im Anlagen- und Maschinenbau

Handlungshilfen für die Träger der Mitbestimmung

Der Maschinenbau ist die industrielle Säule Deutschlands und weltweit führend mit über einer Million Beschäftigten im Jahr 2022. Die letzten Jahre waren wesentlich durch die digitale Transformation geprägt, die sich nicht zuletzt seit der Corona-Pandemie immens beschleunigt, insbesondere was die Arbeitsprozesse betrifft. Digitale Services, neue Geschäftsmodelle, künstliche Intelligenz oder Datenanalytik haben und werden die Arbeit in der Branche grundlegend verändern.

Eine besondere Rolle spielen dabei die Arbeitsbedingungen für Auswärtstätige, die sich durch digitale Tools kontinuierlich verändern. Dazu zählen insbesondere die Monteur:innen im Neuanlagenbau und Modernisierungsgeschäft sowie im Service und Vertrieb mit den spezifischen Belastung durch die Auswärtstätigkeit.
Damit die digitale Transformation nicht zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen von Auswärtstätigen führt, sind Betriebsräte gefordert, ihre Mitbestimmungsrechte zu nutzen. Auf Basis von betrieblichen Beispielen und Betriebsvereinbarungen werden im Rahmen des Projekts verschiedene Handlungshilfen erstellt.

Publikationen

Arbeitsschutz bei Außenmontage

Porträt über die Arbeitsschutzregelungen zur Reduzierung der Belastungen in der Außendienst-Montage bei der Flowserve SIHI Germany GmbH

Belastungsreduziertes Arbeiten im 24-Stunden-Service

Porträt über das Arbeitszeitmodell mit versetzten Arbeitszeiten und Rufbereitschaft bei der Homag GmbH

Mitbestimmte Digitalisierung von Service- und Montagetätigkeiten

Porträt über den Einsatz von Systemen zur digitalen Auftragssteuerung im Außendienst bei der TK Aufzüge GmbH