Zum Hauptinhalt springen
titelseite des Working Papers der Hans Böckler Stiftung "Effizienzprogramme in den Group Functions der Automobilindustrie"

Effizienzprogramme in den Group Functions der Automobilindustrie

IMU-Studie als Working Paper der HBS veröffentlicht

Neue Publikation:

Sylvia Stieler und Martin Schwarz-Kocher (2022): Effizienzprogramme in den Group Functions der Automobilindustrie. Eine Bestandsaufnahme bei deutschen Herstellern und Zulieferern. Düsseldorf (= Working Paper der Hans-Böckler-Stiftung, Nr. 243, März 2022).

Auf einen Blick:

In der Covid 19-Pandemie verschärften viele deutsche Automobilhersteller und Zulieferer ihre Programme zu Effizienzsteigerungen und Kostensenkung. Im Fokus standen diesmal insbesondere Verwaltungsbereiche und FuE-Tätigkeiten an den Konzernzentralen - Group Functions. Eine arbeitsorientierte Bewertung dieser Programme ist eine besondere Herausforderung für Träger:innen der Interessenvertretung. Unterstützung erhalten sie durch hier erarbeitete Analyseraster, mit denen zum einen Group Functions und zum anderen Wirkungen einzelner Maßnahmen auf Beschäftigte und Beschäftigung im Unternehmen systematisch erfasst werden können.