Zum Hauptinhalt springen

Arbeit 4.0 – Handlungshilfen für Mitbestimmungsakteure

Projektlaufzeit: März 2021 - August 2021

Projektpartner Hans-Böckler-Stiftung

Projektteam Bettina Seibold, Walter Mugler

Im Projekt „Handlungshilfen für die Träger*innen der Mitbestimmung zum Themenkomplex New Work (Arbeit 4.0)“ werden Betriebs- und Dienstvereinbarungen aus dem Archiv der Hans-Böckler-Stiftung analysiert und die wesentlichen Aspekte zusammengeführt.

Es sollen die Spannweite der zu regelnden Themen, Spielräume und zwingend zu regelnde Aspekte herausgearbeitet werden. Außerdem sollen Veränderungen in der Arbeitsorganisation beschrieben werden, die aufgrund der neuen Arbeitsformen entstehen.

Zur Veröffentlichung: Büroarbeit im New Normal – Flexibilisierung und Beschäftigteninteressen.

Zur Veröffentlichung: DAS NEUE NORMAL: BETEILIGUNGSORIENTIERT, SELBSTBESTIMMT UND GUT GEFÜHRT. Portrait über mobiles Arbeiten und Homeoffice bei der Siemens AG – auch in einer Zukunft nach Corona

 

Hier die Antworten auf 12 Fragen im "Kartenstapel-Format" (pdf)

 

Weitere Informationen und Projektergebnisse sind bei der Hans-Böckler-Stiftung abzurufen.