Zum Hauptinhalt springen

Digitalisierung der Bürotätigkeiten

Projektlaufzeit: November 2015 - Juni 2016

Projektpartner IG Metall

Projektteam Bettina Seibold, Sylvia Stieler

Umstrukturierungen und Rationalisierungen in den Unternehmen haben in den letzten Jahren auch die Bürotätigkeiten erreicht und zu Änderungen der Arbeitsorganisation und der Arbeitsinhalte geführt. Außerdem bieten Informations- und Kommunikationstechniken Möglichkeiten für Automatisierung und Rationalisierung z. B. in der Buchhaltung oder im Vertrieb.

Im Rahmen der Expertise sollen zu folgenden Themen Hypothesen entwickelt werden:

  • In welchem Umfange haben Softwarelösungen in den Bürobereichen Einzug gehalten oder sind in Planung?
  • Welche Reichweite haben diese Konzepte und wie tief dringen sie in die indirekten Unternehmensbereiche ein?
  • Welche Umsetzungserfahrungen haben die Unternehmen und insbesondere Betriebsräte damit gemacht?
  • Welche Risiken für die Beschäftigten bringen die Konzepte mit sich? Enthalten sie auch Chancen?

Kontakt:

und

Projektveröffentlichungen

Endbericht: Digitalisierung der Bürotätigkeiten

Bürotätigkeiten unterliegen derzeit einem enormen Wandel. Umstrukturierungen und Rationalisierungen führten in den Unternehmen in den letzten Jahren zu Änderungen der Arbeitsorganisation und der Arbeitsinhalte. Die voranschreitende Digitalisierung verleiht den Veränderungen eine weitere Dynamik. 

Kurzbericht Online-Befragung Digitalisierung im Büro

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die Anwendung neuer digitaler Technologien im Büro- und Verwaltungsbereich zu ähnlich großen Umwälzungen und Veränderungen führt, wie dies unter dem Begriff der Industrie 4.0 für die Produktion beschrieben wird. Allerdings ist der Digitalisierungsbegriff im Bürobereich deutlich schwieriger zu fassen.