Zum Hauptinhalt springen

Montage braucht Erfahrung.

Ergebnisse aus dem Forschungs- und Umsetzungsprojekt "Erfahrungsbasierte WissensArbeit in flexiblen Montagesystemen - WAMo"

Projektlaufzeit: Januar 2005 - Juni 2008

Projektstatus

Gefördert von ISF München, Universität Lüneburg, PTKA-PFT (Projektträger)

Projektpartner BMBF, ESF, EU

Projektteam Christa Lang, Frank Rehberg, Heinz Pfäfflin

Anspruch des Verbundprojektes WAMo ist die Entwicklung und praktische Erprobung von Ansätzen und Methoden für eine erfahrungs- und wissensbasierte Montage am Standort Deutschland. WAMo versteht Montage in erster Linie als qualifizierte, produktionsorientierte WissensArbeit. Das Projekt stellt in besonderem Maße die Beschäftigten und ihr erfahrungsbasiertes Montagewissen in den Mittelpunkt. Das Vorhaben leistet damit einen spezifischen Beitrag für ein zukunftsfähiges erfahrungsgeleitetes Montageleitbild.

Basierend auf einer Analysephase, in der auf der Basis detaillierter Ist-Analysen der Montagesysteme - mit besonderem Fokus auf erfahrungsbasierte WissensArbeit – werden in einer Designphase betriebsspezifische Umsetzungskonzepte entwickelt. Diese werden dann in einer Phase fokussierter Praxiserprobung in ausgewählten Bereichen erprobt und überprüft. Abschließend findet im Rahmen einer Generalisierungsphase die Bewertung und Generalisierung der Teilprojekte mit dem Ziel statt, „arbeitsorientierte Modelle", „Konzepte und Methoden der WissensArbeit" und „Modelle der Qualifizierung und Motivation" zu entwickeln, aus denen sich Ansätze für ein „erfahrungsbasiertes Montage-Leitbild" und Gestaltungsempfehlungen für Montagesysteme ableiten lassen. Diese werden in einer abschließenden Transferphase aufbereitet und kommuniziert.

Kontakt: