Zum Hauptinhalt springen

Strukturbericht Region Stuttgart 2021

Entwicklung von Wirtschaft und Beschäftigung im Zeichen von Transformation und Corona-Pandemie

Projektlaufzeit: Januar 2020 - September 2021

Projektstatus Abgeschlossenes Projekt

Gefördert von IAW Tübingen

Projektpartner Verband Region Stuttgart, IHK Region Stuttgart, Handwerkskammer Region Stuttgart, IG Metall Region Stuttgart

Projektteam Dr. Jürgen Dispan, Bettina Seibold

Die Region Stuttgart bildet in mehrfacher Hinsicht das Rückgrat der baden-württembergischen Wirtschaft. Die stabile und positive Entwicklung von Wirtschaft und Beschäftigung hat sich in den vergangenen Jahren grundsätzlich fortgesetzt, sie ist aber auch seit längerem zunehmend geprägt von vielfältigen Transformationsprozessen im Kontext Digitalisierung, Mobilitäts- und Energiewende etc. Zusätzlich zu diesen von technologischen, politischen und sozialen Veränderungen getragenen Prozessen wirkt sich seit März 2020 die Corona-Pandemie auf die die Wirtschaft, die Unternehmen und die Arbeitswelt in der Region aus.

Der Strukturbericht Region Stuttgart 2021 nimmt die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen den laufenden Transformationsprozessen und der Corona-Krise vertieft in den Blick. Die Beschreibung und Analyse der regionalen Strukturen und Dynamik von Wirtschaft und Beschäftigung wird dabei ergänzt um eine Darstellung und Bewertung aktueller Entwicklungen, die sich unter den Rahmenbedingungen der Pandemie für die Region ergeben. Auf der Basis aktueller Erkenntnisse und Daten (z.B. zu Kurzarbeit, Homeoffice, Lockdowns) und ergänzender Interviews werden Implikationen sowie Chancen und Risiken der jüngsten Entwicklungen für die Wirtschaft der Region Stuttgart, die hiesigen Akteure und die Transformationsprozesse herausgearbeitet und diskutiert.

Bei einer Online-Veranstaltung am 4.10.2021 wurden die Ergebnisse des Strukturberichts Region Stuttgart 2021 von Dr. Jürgen Dispan (IMU Institut) und Dr. Andreas Koch (IAW) vorgestellt. Im Anschluss diskutierten Nadine Boguslawski (IG Metall), Thomas Hoefling (Handwerkskammer), Johannes Schmalzl (IHK) und Dr. Nicola Schelling (Verband Region Stuttgart) die Handlungsempfehlungen des Strukturberichts.

Kontakt: //