Zum Hauptinhalt springen

Belastungen im Betrieb reduzieren

Wir Sind…

Vernetzt – kompetent – aktiv 

Neue Arbeitsformen, veränderte Arbeitsinhalte, flexible Arbeitsorte und -zeiten führen zu neuen Belastungen im Arbeitsalltag. Neben den lang bekannten Belastungen, wie schlechte Ergonomie, Zugluft oder Hitze, treten in den Produktions- und Bürobereichen unterschiedliche, neue und sich teilweise überschneidende Problemlagen auf. Im Zentrum des Netzwerks steht deshalb die Frage, wie Betriebsräte auf diese Entwicklungen reagieren können, um Gute Arbeit im Betrieb zu gestalten. 

Wir Machen…

Ziel des Betriebsrätenetzwerks ist es, Betriebsräte dabei zu unterstützen, ihre Themen konkret anzugehen. Im Rahmen mehrerer Seminartermine werden Instrumente und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse vorgestellt, externe Fachleute eingeladen sowie konkrete Handlungsimpulse erarbeitet. Betriebliche Projekte können im Netzwerk begleitet werden, denn die Themen der Beschäftigten sollen im Mittelpunkt stehen und in der konkreten Umsetzung einbezogen werden.  

Im Rahmen des Netzwerks werden auf Basis umfangreicher betrieblicher Erfahrungen ein Überblick über aktuelle Herausforderungen und Belastungen gegeben und gemeinsam betriebliche Gestaltungschancen erarbeitet. Folgende Themen sind u. a. geplant: Hitze, Gefährdungsbeurteilung, Leistungsdruck und Arbeitszeitaspekte wie bspw. Vertrauensarbeitszeit, Körpermapping, Auswirkungen der Hybriden Arbeit, Leitmerkmalmethode, Burn-out, Sucht, etc.

Kontakt:

IMU Institut:  Maike Geppert

IG Metall Baden-Württemberg:  Nicolas Bauer